Prothetischer Scanner TRIOS 3Shape

Der prothetische Scanner TRIOS 3Shape dient dazu, das Bild der Zähne mit Hilfe des optoelektronischen Scannens von Zahnbögen zusammen mit dem sogenannten Okklusionssystem durchzuführen. Er ermöglicht, zugleich zu scannen und dreidimensional zu visualisieren,  Der Scanner nimmt die Daten, um das genaue Modell des ganzen Zahnbogens und des Unterkiefers im Laufe von nicht mal einer Minute herzustellen. Er ermöglicht, die gescannten Aufnahmen in ausgezeichneter Okklusion zusammenzustellen und die Okklusion, prothetische Stützen sowie sämtliche andere Details vollständig zu analysieren.

Auf jeder Etappe seiner Arbeit bewahrt der TRIOS 3Shape die Fähigkeit, den ausgeführten Scan zu korrigieren und eine zusätzliche Aufnahme zu machen, ohne den Prozess vom Anfang an wiederholen zu müssen. Er führt bis zu 1000 dreidimensionale Aufnahmen zwecks Nachbildung der vollständigen Geometrie von Zahnbögen aus, wobei die Aufnahmen während des ganzen Scanprozesses, abgesehen von der Entfernung von dem zu scannenden Objekt, vollkommen klar bleiben. Die Konfiguration der Karte des Patienten in Anlehnung an Windows 7 bietet unbeschränkte Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit dem informatischen System. Der Berührungsbildschirm des Scanners, gestützt auf die Android-Technologie, ermöglicht die laufende Analyse von Daten und deren Besprechung mit dem Patienten.

Sämtliche Daten des Patienten werden katalogisiert und im Scanner archiviert sowie im informatischen System von VIVADENTAL gespeichert.  Das fertige Scanbild, der das Gebiss im Laufe von wenigen Sekunden ideal nachbildet, wird zum Labor weitergeleitet, wo aus der Datei ein Arbeitsentwurf und die prothetische Arbeit direkt angefertigt werden.

Die Anwendung des Scanners TRIOS 3Shape eliminiert in den meisten Fällen die Notwendigkeit, traditionellen Abdrucks mit Wachs zu nutzen und Antireflexabbildung auf den Abdruckpapieren zu nehmen. Diese Verfahren waren mit dem Risiko verbunden, dass eventuelle Fehler entstehen könnten, auch bei Mehretappenarbeiten im Labor. Aus diesem Grunde musste man einzelne Abdrücke wiederholen und die Wartezeit verlängerte sich.

Die Anwendung des Scanners beschleunigt die prothetische Arbeit an einzelnen Kronen bis auf einige Stunden und an umfangreichen Arbeiten bis auf einige Tage. Auf diese Art und Weise gewinnt der Patient maximalen Komfort und perfekte Anpassung der Arbeit an die anatomischen Bedingungen.

Die auf diese Weise angefertigten prothetischen Ergänzungen sind äußerst genau und ästhetisch.

In der Praxis sind wir imstande sogar im Laufe von nur einem Tag die ganze prothetische Arbeit auszuführen und der Patient kann die Klinik VIVADENTAL mit einem neuen Gebiss und einem schönen Lächeln verlassen.

Siehe, wie das Scannen verläuft!