Programm

PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE
PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE - Session Nr. 1

ZAHNÄRZTLICHE CHIRURGIE THEORETISCH-PRAKTISCHER KURS


SEMINAR NR. 1

  • Indikationen und Kontraindikationen bei chirurgischen Eingriffen im Bereich der Mundhöhle
  • Arten von Betäubungsmittels in der Stomatologie
  • Klinische und radiologische Diagnostik, Diagnostik von histopathologischen Krankheiten der Mundhöhle
  • Grundsätzliches chirurgisches Instrumentarium
  • Chirurgische Sets für unterschiedliche chirurgische Eingriffe
  • Vorbereitung des Patienten auf einen Eingriff
  • Verfahren bei Entzündungsfällen in der Mundhöhle
  • Methoden des Anschneidens und der Ablösung eines Lappens der Schleimhaut und Knochenhaut.
  • Eingriffstechniken
  • (Meißeln, Resektion der Wurzelspitze, Hemisektion, Enukleation von Zysten)
  • Nahtmaterialien und Methoden beim chirurgischen Nähen
  • Betreuung nach dem Eingriff
  • Verfahren bei Zahnverletzung
  • Onkologische Prophylaxe im Bereich der Mundhöhle

SEMINAR NR. 2

Workshops: Die Teilnehmer des Kurses führen unterschiedliche chirurgische Eingriffe mit Phantomen aus.

Ziel des Kurses: Das unentbehrliche Wissens für die Durchführung von wichtigen chirurgischen Eingriffen in der Mundhöhle zu gewinnen.


SEMINAR NR. 3

Erfolg deines Business - Vorträge und Übungen (strategisches Firmenmanagement)

 

PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE

PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE - Session Nr. 2

IMPLANTOLOGISCHE CHIRURGIE - THEORETISCH-PRAKTISCHER KURS


SEMINAR NR. 4

  • Konzept der implantoprothetischen Behandlung
  • Überblick über implantologische Systeme
  • Forderungen an die Zahneinpflanzungen
  •  Qualifizierung der Patienten zur Behandlung
  • Allgemeine und örtliche Indikationen und Kontrindikationen für die Anwendungen von Einpflanzungen
  • Klinische und radiologische Diagnostik
  • Analyse der Computertomographie und die Möglichkeit einer Implantation
  • Programme für die Visualisierung der Behandlung
  • Positionieren eines Implantats - radiologische und chirurgische Schablone
  • Verfahren vor der Operation /Vorbereitung des Operationssaales, des Personals, des Patienten
  • Instrumentarium bei der Implantation
  • Technik des Einsetzens von Implantaten/ Methode mit Platten und ohne Platten
  • Intraoperative und postoperative Komplikationen
  • Pflege und Kontrolle nach der Behandlung
  • Dokumentation der durchgeführten Eingriffe

SEMINAR NR. 5

WORKSHOPS:

  • Die Teilnehmer des Kurses führen Implantationen an Phantomen durch
  • Präsentation des Programms Nobel Guide für virtuelle Planung einer Implantation

ZIEL DES KURSES: Theoretische Vorbereitung auf selbständige Einpflanzung von Implantaten


SEMINAR NR. 6

ERFOLG DEINES BUSINESS - VORTRÄGE UND ÜBUNGEN
(strategisches Firmenmanagement)

 


PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE
PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE - Session Nr. 3

GESTEUERTE REGENERATION DES KNOCHENS THEORETISCH-PRAKTISCHER


SEMINAR NR. 7

  • Biologische Faktoren beim Heilen von Knochenwunden
  • Methoden, den Zustand und die Qualität des Knochen an der Implantationsstelle zu beurteilen
  • Wahl der richtigen Eingriffstechnik je nach den anatomischen Bedingungen
  • Arten von Transplantationen und knochenersetzenden Materialien
  • Teilung von Membranbarrieren - Wahlkriterien
  • Eingriffstechnik bei der gesteuerten Knochenregeneration
  • Verfahren bei der Hebung des Bodens der Oberkieferhöhle mit der offenen Methode
  • Verfahren bei der Hebung des Bodens der Oberkieferhöhle mit der geschlossenen Methode
  • Spaltung des Zahnfortsatzes mit der Anwendung von Piezosurgery
  • Methoden, das Risiko der Komplikationen bei den Regenerationseingriffen zu vermindern
  • Betreuung nach dem Eingriff

SEMINAR NR. 8

WORKSHOPS: Die Kursteilnehmer führen die Eingriffe der Knochenregeneration an Phantomen und Tierknochen durch.

ZIEL DES KURSES: Bereicherung des Wissens über die Einpflanzung von Implantaten bei der Anwendung der Eingriffe des Knochenwiederaufbaus.


SEMINAR NR. 9

Erfolg deines Business - Vorträge und Übungen
(Marketing von medizinischen Dienstleistungen)


PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE

PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE - Session Nr. 4

IMPLANTOLOGISCHE CHIRURGIE PRAKTISCHER KURS UNTER TEILNAHME VON PATIENTEN


SEMINAR NR. 10

  • Planung der Behandlung aufgrund der klinischen und radiologischen Diagnostik
  • Vorbereitung auf die Implantation
  • Durchführung der Eingriffe unter der Aufsicht eines Vortragenden
  • Verfahren nach implantologischen Eingriffen
  • Diskussion über die durchgeführten Implantationen
  • Analyse der klinischen Fälle, die von interessierten Kursteilnehmer dargestellt werden

SEMINAR NR. 11

  • Planung der Behandlung aufgrund der klinischen und radiologischen Diagnostik
  • Vorbereitung auf die Implantation
  • Durchführung der Eingriffe unter der Aufsicht eines Vortragenden
  • Verfahren nach implantologischen Eingriffen
  • Diskussion über die durchgeführten Implantationen
  • Analyse der klinischen Fälle, die von interessierten Kursteilnehmer dargestellt werden

ZIEL DES KURSES: Praktische Vorbereitung auf selbständige Einpflanzung von Implantaten

Der praktische Kurs findet unter Teilnahme von Patienten statt. Die Kursteilnehmer assistieren bei Eingriffen und führen sie unter der Aufsicht der leitenden Person durch. Es besteht die Möglichkeit, den Eingriff bei seinem eigenen Patienten durchzuführen - nach früherer Besprechung mit der leitenden Person.


SEMINAR NR. 12

Erfolg deines Business - Vorträge und Übungen
(Kommunikation mit dem Patienten)


PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE

PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE - Session Nr. 5

PROTHETIK AUF IMPLANTATEN THEORETISCH-PRAKTISCHER KURS  


SEMINAR NR. 13

  • Planung des prothetischen Wiederaufbaus auf Implantaten
  • Wiederaufbau von einzelnen Zähnen und Teilmängeln sowie bei Zahnlosigkeit
  • Methoden der Enthüllung von Einpflanzungen und die Anwendung von Heilschrauben
  • Provisorische Versorgung nach der Implantation
  • Arten von Abdrücken und Abdrucktransfer
  • Verschiedene Bindeteile / im Standard und individuelle, aus Metall, Keramik und gemischt
  • Kontrolle der Ästhetik und Funktion der implantoprothetischen Ergänzung
  • Kriterien der Wahl der prothetischen Belastungsdauer je nach dem Knochenzustand an der   Implantationsstelle
  • Sofortiger und aufgeschobener prothetischer Aufbau
  • Feste Ergänzungen / auf Zement und eingeschraubt/
  • Bewegliche Prothesen / Balken, Teleskopen, Locator-Systeme/
  • Methode All- on - 4 /Vorteile und Nachteile/
  • Kontrolle und Betreuung nach der implantoprothetischen Versorgung
  • Komplikationen in der Phase der Belastung von Einpflanzungen

SEMINAR NR. 14

WORKSHOPS: Die Kursteilnehmer führen die einzelnen Etappen des implantoprothetischen Wiederaufbaus an Phantomen durch, Übungen von Scannen mit dem Intraoralscanner TRIOS.

ZIEL DES KURSES: Gewinnen von Wissens und Erfahrung, die bei der Durchführung des prothetischen Wiederaufbaus auf Implantaten notwendig sind.


SEMINAR NR. 15

Erfolg deines Business - Vorträge und Übungen
(E-Marketing, Medizinrecht)


PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE

PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE - Session Nr. 6

IMPLANTOLOGISCHE CHIRURGIE PRAKTISCHER KURS MIT DER ANTEILNAHME VON PATIENTEN


SEMINAR NR. 16

  • Planung der Behandlung aufgrund der klinischen und radiologischen Diagnostik
  • Vorbereitung auf die Implantation.
  • Durchführung der Eingriffe unter der Aufsicht eines Vortragenden
  • Verfahren nach implantologischen Eingriffen
  • Diskussion über die durchgeführten Implantationen
  • Analyse der von den Teilnehmern dargestellten Fällen

SEMINAR NR. 17

  • Planung der Behandlung aufgrund der klinischen und radiologischen Diagnostik
  • Vorbereitung auf die Implantation.
  • Durchführung der Eingriffe unter der Aufsicht eines Vortragenden
  • Verfahren nach implantologischen Eingriffen
  • Diskussion über die durchgeführten Implantationen
  • Analyse der von den Teilnehmern dargestellten Fällen

ZIEL DES KURSES: Praktische Vorbereitung auf selbständige Einpflanzung von Implantaten

Der praktische Kurs findet unter Teilnahme von Patienten statt. Die Kursteilnehmer assistieren bei Eingriffen und führen sie unter der Aufsicht der leitenden Person durch. Es besteht die Möglichkeit, den Eingriff bei seinem eigenen Patienten durchzuführen - nach vorheriger Besprechung mit der leitenden Person.


SEMINAR NR. 18

Erfolg deines Business - Vorträge und Übungen
(Kommunikation mit dem Patienten)

 


PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE

PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE - Session Nr. 7

IMPLANTOLOGISCHE CHIRURGIE PRAKTISCHER KURS MIT DER ANTEILNAHME VON PATIENTEN


SEMINAR NR. 19

  • Planung der Behandlung aufgrund der klinischen und radiologischen Diagnostik
  • Vorbereitung auf die Implantation.
  • Durchführung der Eingriffe unter der Aufsicht eines Vortragenden
  • Verfahren nach implantologischen Eingriffen
  • Diskussion über die durchgeführten Implantationen
  • Analyse der von den Teilnehmern dargestellten Fällen

SEMINAR NR. 20

  • Planung der Behandlung aufgrund der klinischen und radiologischen Diagnostik
  • Vorbereitung auf die Implantation.
  • Durchführung der Eingriffe unter der Aufsicht eines Vortragenden
  • Verfahren nach implantologischen Eingriffen
  • Diskussion über die durchgeführten Implantationen
  • Analyse der von den Teilnehmern dargestellten Fällen

ZIEL DES KURSES: Praktische Vorbereitung auf selbständige Einpflanzung von Implantaten

Der praktische Kurs findet unter Teilnahme von Patienten statt. Die Kursteilnehmer assistieren bei Eingriffen und führen sie unter der Aufsicht der leitenden Person durch. Es besteht die Möglichkeit, den Eingriff bei seinem eigenen Patienten durchzuführen - nach vorheriger Besprechung mit der leitenden Person.


SEMINAR NR. 21

Erfolg deines Business - Vorträge und Übungen
(Psychologie des Business, Image)


PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE

PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE - Session Nr. 8

IMPLANTOPROTHETIK PRAKTISCHER KURS UNTER TEILNAHME VON PATIENTEN


SEMINAR NR. 22

  • Planung des prothetischen Wiederaufbaus auf Implantaten
  • Wiederaufbau von einzelnen Zähnen, Teilmängeln sowie der Zahnlosigkeit
  • Enthüllen des Implantaten
  • Abdruck
  • Anprobe der prothetischen Arbeit
  • Befestigung von Bindegliedern
  • Abgabe der fertigen Arbeit an den Patienten
  • Kontrolle der Ästhetik und Funktion
  • Betreuung nach dem Eingriff
  • Die Fehler, die bei der Planung des prothetischen Wiederaufbaus und bei den klinischen Arbeiten entstehen 
  • Entwerfen des prothetischen Wiederaufbaus auf Implantaten in den von den Kursteilnehmern vorgeschlagenen Fällen

SEMINAR NR. 23

  • Planung des prothetischen Wiederaufbaus auf Implantaten
  • Wiederaufbau von einzelnen Zähnen, Teilmängeln sowie der Zahnlosigkeit
  • Enthüllen des Implantaten
  • Abdruck
  • Anprobe der prothetischen Arbeit
  • Befestigung von Bindegliedern
  • Abgabe der fertigen Arbeit an den Patienten
  • Kontrolle der Ästhetik und Funktion
  • Betreuung nach dem Eingriff
  • Die Fehler, die bei der Planung des prothetischen Wiederaufbaus und bei den klinischen Arbeiten entstehen 
  • Entwerfen des prothetischen Wiederaufbaus auf Implantaten in den von den Kursteilnehmern vorgeschlagenen Fällen

Ziel des Kurses: Kennenlernen von Verfahren sowie Erlangung des Wissens, das bei der Durchführung des prothetischen Wiederaufbau auf Implantaten im praktischen Bereich notwendig ist.  Der Kurs findet unter Teilnahme von Patienten statt. Die Teilnehmer führen einzelne Etappen des prothetischen Wiederaufbaus auf Implantaten bei Patienten unter Aufsicht der leitenden Person durch. Es besteht die Möglichkeit, den Eingriff bei seinem eigenen Patienten durchzuführen - nach vorheriger Besprechung mit der leitenden Person.


SEMINAR NR. 24

Erfolg deines Business - Vorträge und Übungen 
(Public Relations)


PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE

PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE - Session Nr. 9

KURS FÜR ASSISTENTINNEN DER SICH SCHULENDEN ÄRZTE

PROFESSIONELLE CHIRURGISCHEUND IMPLANTOLOGISCHE ASSISTENZ


Das Schulungsprogramm ist für Assistentinnen der sich schulenden Ärzte. Es bietet das optimale Arbeitsmodell im Team - Arzt und Assistenz- bei chirurgischen und implantoprothetischen Eingriffen. Es umfasst auch die Einrichtung eines Lagers mit implantologischem Sortiment.  Die Einführung eines bewährten Modells gewährleistet eine leistungsfähige Realisierung von Eingriffen und deren Organisation.

SEMINAR NR. 25

  • Arten der chirurgischen Eingriffe im Bereich der Mundhöhle
  • Konzept der implantologischen Behandlung
  • Einrichtungen und Instrumentarien für chirurgische und implantologische Eingriffe
  •  Qualifizierung der Patienten zur Behandlung
  • Regeln und Methoden der Kommunikation mit dem Patienten
  • Moderne Methoden der Diagnostik
  • Vorbereitung des Personals, des Eingriffsraums und des Patienten auf den Eingriff
  • Führung der chirurgischen und implantologischen Dokumentation
  • Regeln der Assistenz bei Eingriffen
  • Umgehen mit Werkzeugen und Einrichtungen nach dem Eingriff
  • Kontrolluntersuchung nach Eingriffen
  • Werkzeuge und Materialien für die Ausführung eines prothetischen Aufbaus auf Implantaten
  • Betreuung nach dem Eingriff

ZIEL DES KURSES: Vorbereitung der professionellen Assistenz bei chirurgischen und implantoprothetischen Eingriffen.


SEMINAR NR. 26

Kurs für radiologische Diagnostik und für radiologischen Schutz des Patienten.


SEMINAR NR. 27

Technologien der Oberfläche und der Biomaterialien in der Implantologie.


PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE

PRACTICULUM der IMPLANTOLOGIE - Session Nr. 10


SEMINAR NR. 28

EXAMEN

AKKREDITIERUNG OSIS-EDI