Prof. Dr. habil. von Wirtschaftswissenschaften Jacek Rybicki

Prof.dr hab.n.ekon. Jacek Rybicki

Prof. Dr. habil. der Wirtschaftswissenschaften Jacek Rybicki,
Leiter des Instituts für Managementstrategien
im Institut für Organisation und Management der Universität Gdańsk

Ordentlicher Professor der Wirtschaftswissenschaften. Zum Titularprofessor wurde er vom Präsidenten der Republik Polen im Jahre 2014 ernannt. Er ist eine Autorität und angesehener Vortragender in der Managementfakultät der Universität Gdańsk und der Hochschule für Verwaltung und Business namens E. Kwiatkowski in Gdynia. Er unterrichtete auch in der Danziger Stiftung für Managerbildung sowie im Studium Master of Business Administration an der Universität Gdańsk.

Er verfasste mehr als 80 Veröffentlichungen von internationaler und allgemeinpolnischer Bedeutung. Als Berater beteiligt er sich an zahlreichen Projekten und Gutachten, beauftragt von der Praxis im Bereich der Unternehmensstrategie.

Die Hauptinteressen und Kompetenzen vom Prof. Jacek Rybicki umfassen folgende Bereiche: strategisches Management, Sektorenanalyse, strategische Analyse eines Unternehmens, strategisches Marketingmanagement, Analyse des Wertpapierbestandes, Computerunterstützung der strategischen Analyse eines Unternehmens, Restrukturierung von Unternehmen, Organisationskultur, Stile des Leitens.

Er ist beruflich mit der Universität Gdańsk, mit dem Institut für Organisation und Management in der Fakultät für Management verbunden. Als Absolvent der Fakultät für der Ökonomie der Produktion an der Universität Gdańsk entwickelt er seit 1989 seine didaktische und wissenschaftliche Tätigkeit.  Zuerst als Assistent, danach als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Managementsysteme und seit 2002 als außerordentlicher Professor der Universität Gdański wo er den Titel eines Doktors für Wirtschaftswissenschaften (1993) und demnächst die Habilitation (2000) erlangte. Seit 1999 erfüllt er die Funktion eines Leiters im Institut für Managementstrategie im Institut für Organisation und Management der UG. In den Jahren 1999-2003 war er Vizedirektor des Instituts für Organisation und Management für wissenschaftliche Angelegenheiten.

Er setzt sich für die Organisation von bedeutenden wissenschaftlichen Konferenzen im In- und Ausland ein, wie „Procesy dostosowawcze polskich przedsiębiorstw do warunków funkcjonowania w Unii Europejskiej (Anpassungsprozesse von polnischen Unternehmen an die Bedingungen der Europäischen Union)"- Ronneby Brunn/ Schweden /2001 /, oder Sukces organizacji (Erfolg der Organisation) - Jastrzębia Góra /2011/, wo er Mitglied des Organisationskomitees und des Wissenschaftsrates war. Er war auch Organisationssekretär bei der 10. Internationalen Wissenschaftskonferenz „Ekonomiczno-organizacyjne aspekty prywatyzacji gospodarki (Wirtschaftlich-organisatorische Aspekte der Privatisierung der Wirtschaft)" - Jastrzębia Góra /1991/.

Er nahm an vielen Praktika und Schulungen im In- und Ausland teil, darunter am Seminar für junge Manager aus West- und Osteuropa zum Thema Joint-ventures im vereinigten Europa /Organisation Alichec, Brüssel, 1990/ oder Schulungen im Bereich der Qualifikationserhöhung von Beratern /Danziger Stiftung für Managerbildung 1992/, wie auch Neue Trends im Unterricht von strategischem Management - Universität Warschau, 1998/. Er beteiligte sich an dem Forschungsprojekt im Rahmen des TEMPUS-Programms - Unterricht von Management mit modernen didaktischen Methoden (Aufbau von case study, Arbeit in Anlehnung an Fallanalyse mit Studenten im Multikulti-Milieu, wissenschaftliche Forschung mit Hilfe von case study) /Erasmus-Universität in Rotterdam und Universität Wien, 1991/.

In den Jahren 1997-1998 besuchte er ein Managerpraktikum bei der Firma D&A Professional Resources, Crystal Lake Illinois USA/ Tätigkeit von Organisationen mit Informatik- Technologien, Virtualisierung der Tätigkeit von Unternehmensberatungsfirmen, strategische Verhaltensformen bei Netzorganisationen.

Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, 1993 den 3. Preis vom Komitee der Wissenschaften von Organisation und Management der Polnischen Akademie der Wissenschaften bei der 2. Ausgabe des Wettbewerbs für wissenschaftliche Preise für seine Dissertation unter dem Titel: Veränderung von Bedingungen des Leitens unter dem Einfluss der Eigentumstransformation, im Bereich der wissenschaftlichen Forschungsarbeiten und im Jahr 2001 erhielt er für seine Habilitationsarbeit den individuellen Preis des Rektors

1. Grades der Universität Gdańsk für wissenschaftliche Errungenschaften.  Im Jahre 2003 erhielt er die Auszeichnung des Komitees der Wissenschaften von Organisation und Management der Polnischen Akademie der Wissenschaften im gesamtpolnischen Wettbewerb für Arbeiten im Bereich der Organisation und des Managements in der Kategoerie der Habilitationsarbeiten für die Arbeit unter dem Titel: "Mehrdimensionales Modell der Analyse des Wertpapierbestand als Werkzeug für das Formulieren der Marktstrategie eines Unternehmens".

Er ist Mitglied des Wissenschaftsvereins für Organisation und Leitung sowie stellvertretender Chefredakteur des Vierteljahrheftes "Organisation und Leiten" beim Komitee der Polnischen Akademie der Wissenschaften.  Seit 2012 ist er Redakteur in der Sektion des strategischen Managements. Er ist auch Mitglied des Rates der Stiftung für die Förderung von Europäischen Initiativen.