Implantate "nach Maß" oder kurze Implantate?

Das nächste Seminar des Instituts VIVADENTAL und der Technischen Universität Danzig

Am 23.Juli 2014 fand im Sitz des Zentrums für Innovative Technologien in der Alei Zwycięstwa-Straße 27 in Danzig / www.wit.pg.gda.pl / o

das nächste Seminar über Zahnärztliche Implantate des PGV-Teams statt.

Nach der Eröffnung des Treffens von dem Vorsitzenden des Teams für Wissenschaft und Forschung der Technischen Universität Danzig und des VIVADENTAL, Prof. Dr. habil. Diplomingenieur Andrzej Zieliński, leitete die wissenschaftliche Diskussion Dr. Diplomingenieur Leszek Dąbrowski, der die Mechanische Fakultät, den Lehrstuhl für Maschinen- und Fahrzeugkonstruktion vertritt.

Herr Doktor Dąbrowski besprach das Problem der Einsetzung von Implantaten und präsentierte etwaige technische Lösungen, die die günstigste Spannungsverteilung im Implantat erlauben. Er stellte auch die Möglichkeiten und Beschränkungen der technologischen Lösungen dar, die bei der zahnärztlichen Implantologie eine Anwendung finden können. Dieses Konzept wurde durch die Meinung des Leaders der implantologischen Fertigkeiten, Frau Dr. med. Violetta Szycik, den Geschäftsführer des Instituts VIVADENTAL, ergänzt, die sich seit fast 20 Jahren mit der implantologischen Praxis beschäftigt. An der Diskussion beteiligten sich auch der Prof. Dr. habil. med. Zdzisław Bereznowski /VIVADENTAL/, Prof. Dr. habil. Diplomingenieur Andrzej Zieliński /Technische Universität Danzig/ sowie Dr. Diplomingenieur Tomasz Seramak /Technische Universität Danzig/ und Milena Supernak /VIVADENTAL/.

Im Seminar wurden zahlreiche theoretische Lösungen dargestellt, es wurden die Forschungspläne für die nächste Zeit präzisiert.

Das nächste Seminar findet Anfang September 2014. In dem Institut VIVADENTAL in der Alei Zwycięstwa-Straße 48.

Wir laden Sie herzlich ein, unsere Tätigkeit zu verfolgen.